Fortbildung

Fortbildung zum Thema „Eltern erreichen“ vom 17.10.2018

Präsentation Teil 1

Präsentation Teil 2

 

 

 

 

 

 


 

Fortbildung zum Thema Datenschutz vom 26.09.2018

Präsentation

Weitere Unterlagen, von der Referentin zur Verfügung gestellt:

Datengeheimnis

Einwilligung Fotos

Infoblatt Vorlage Eltern

Infoblatt Vorlage Arbeitnehmer

Verzeichnis – Vorlage Muster

 

 


 

Seminar  „Krisenteams an Schulen“ 

–  Prävention von Gewalt an Schulen

–  Warnsignale von Gewalt erkennen

–  Krisenintervention

–  Netzwerkarbeit

–  praxisnahe Übungen

Zielgruppe

Lehrerkräfte, Sozialarbeiter und pädagogisches Personal, die direkt an Schulen tätig sind und in ihrer Institution eine strukturierte Gewaltprävention aufbauen möchten bzw. dies bereits tun. Das Seminar ist für alle Schulformen geeignet.

Fortbildungsinhalte

Bei schlimmen Vorfällen an Schulen (z.B. Amokläufen, Gewaltdrohungen, Extremismus, Suizid oder Unfällen), aber auch dem Auftreten „kleinerer“ Gewaltformen (z.B. Mobbing, Nutzung gewalttätiger Medieninhalte) werden schulinterne „Krisenteams“ immer stärker als probater Weg erkannt, effektiv mit derartigen Problemlagen umzugehen.

Dieser richtungsweisende Ansatz beruht darauf, eine kleine Gruppe engagierter Angehöriger einer Schule wie Schulleitung, Lehrer, aber z.B. auch Sozialarbeiter fortzubilden, die dann gemeinsam Lösungen zur Prävention und Intervention von Krisen und Gewaltvorfällen für ihre Einrichtung entwickeln und umsetzen. Die Krisenteams bauen hierfür auch eine lokale externe Vernetzung auf, etwa mit der Polizei, mit Behörden und mit psychiatrisch-psychologischen Einrichtungen.

Zugleich werden Notfallpläne und Hilfsmanuale erstellt, um auch in einer Akutlage schnell und richtig handeln zu können.

Im Rahmen dieser Fortbildung wird daher hilfreiches und praxisorientiertes Know-how vermittelt, das an jeder Schule angewandt werden kann.

Da das Seminar auf die Praxis ausgerichtet ist, wird das Erlernte auch in Übungen umgesetzt.

So wird z.B. die Kommunikation mit auffälligen Schülern trainiert.

Stets bleibt dabei das primäre Ziel des Seminars im Mittelpunkt: der Aufbau funktionierender Krisenteams an Schulen, die unmittelbar nach der Fortbildung ihre Arbeit aufnehmen können.

  • Aufbau und Aufgaben des Krisenteams
  • Kommunikationsstrukturen und Sensibilisierung innerhalb der Schule
  • Vernetzung und Kooperationen mit externen Kräften wie z.B. der Polizei
  • Fallmanagement und fachübergreifende Fallkonferenzen
  • Nutzung von Notfallordnern
  • Warnsignale von Gewalt erkennen und deuten
  • Reaktion auf Gewalt- und Selbstmorddrohungen
  • Mobbing
  • Warnsignale Suizid
  • Krisen und Krisenintervention

Referenten

M.Sc. Psych. Mirko Allwinn  – Institut für Psychologie und Bedrohungsmanagement

Alexandra Sydow                 – Unfallkasse Brandenburg

Seminarstandorte sind:

23.-24.05.2018           Rangsdorf, Seehotel Berlin-Rangsdorf, Am Strand 1

20.-21.06.2018          Joachimsthal, Ringhotel Schorfheide Tagungszentrum der Wirtschaft für Berlin und Brandenburg, Hubertusstock 2

06.-07.12.2018          Blankenfelde-Mahlow, Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg GmbH, Eschenweg 18

  1. Tag: 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  2. Tag: 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Das Seminar ist ein zweitägiges Seminar inkl. der Übernachtung, Verpflegung und Reisekosten.

Teilnehmen sollten zwei bis vier Mitglieder des Krisenteams einer Schule. Dabei sollte, wenn möglich, mind. eine Person der Schulleitung angehören.

Teilnehmerzahl: 20 Personen

Die Anmeldung erfolgt über das FortbildungsNetz des Landes Brandenburg (TIS online).

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen im Bündnis Gesund Aufwachsen,
am 23. Mai 2018 findet in Potsdam die Kindergesundheitskonferenz Brandenburg des Bündnis Gesund Aufwachsen (BGA) statt, zu der wir Sie herzlich einladen.
Bitte merken Sie sich den Termin vor, das Programm folgt im April.
Auf der Veranstaltung wird es einen Markt der Möglichkeiten geben mit Infoständen von landesweiten Akteuren aus dem Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit.
Wenn Sie Ihre Arbeit im Rahmen dieses Marktes vorzustellen möchten, füllen Sie bitte das anhängende Formular aus und schicken es bis zum 15. April 2018 an Anja Gebauer (gebauer@gesundheitbb.de).
Gern können Sie die E-Mail auch an andere interessierte Kolleginnen und Kollegen bzw. über Ihre Verteiler weiterleiten, herzlichen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
für das Team der Fachstelle Gesundheitsziele im Land Brandenburg
Anja Gebauer

Gesundheit Berlin-Brandenburg |                                                                                                               18-03-19 Anmeldeformular Infostand KiGK
Fachstelle Gesundheitsziele im Land Brandenburg
Anja Gebauer
Behlertstraße 3a | Haus H1
14467 Potsdam
Tel. 03 31 / 88 76 20 15
E-Mail gebauer@gesundheitbb.de
www.gesundheitbb.de
www.buendnis-gesund-aufwachsen.de

www.buendnis-gesund-aelter-werden.de